Göikerschlagen


Göikerschlagen ist eine weitere wichtige Tradition an unserer Kerm. Ziel des Spieles ist es, mit verbundenen Augen einen etwa sieben Meter langen Stab zielgenau auf einen tönernen Blumenkopf treffen zu lassen. Unterstützt wird man hierbei von den umstehenden Zuschauern. Jedoch muss man aufpassen, nicht jeder Ruf ist auch wirklich stimmig. Absichtliches Fehllenken ist erlaubt, und wird natürlich auch gerne praktiziert.

Der Sieger bekommt einen lebenden Göiker, zu deutsch einen Hahn, Trostpreise sind Weinflaschen.

Beginn: am Kerwerdienstag, kurz nach Ende des Wasentanzes. Dauer bis kurz vor Einbruch der Dunkelheit.

Suche | Seitenübersicht | (c) Verein zur Förderung des örtlichen Brauchtums Albertshofen e.V. | Impressum | Kontakt | Intern | Datenschutzerklärung