Theater 2000 - Der ledige Bauplatz


Das Lustspiel in 3 Akten aus der Feder von Regina Rösch wurde am 06./07. Mai 2000 und am 13./14. Mai 2000 aufgeführt.

Inhaltsangabe:

Die Familien von Karl-Otto Hufnagel und Hugo Koch haben ein großes Problem - Ihre ledige "Tante Berta". Laut Testament ihres Vaters muss eine der beiden Schwestern Berta so lange bei sich aufnehmen, bis diese einen Mann gefunden hat.

Doch das ist nicht einfach, denn Berta liebt Bier, Schnaps und Zigarren mehr als Wasser, Seife oder gar Arbeit. Und Männer sind für Berta sowieso nur ein lästiges Übel.

Nach zähen und mit schlagkräftigen Argumenten geführten Verhandlungen fasst die Verwandtschaft schließlich den Entschluss, die Sache endgültig zu regeln und gibt eine Heiratsanzeige auf. Da mit Berta nun wirklich kein Staat zu machen ist, gibt es als Mitgift einen Bauplatz.

Die Brautschau verläuft natürlich nicht ohne Probleme, Verwicklungen und Verwechslungen ab, was alle daran Beteiligten zu spüren bekommen. Doch endlich geschieht das "Wunder" und Berta wird doch noch an den Mann gebracht. Kaum ist der Ehevertrag unterschrieben - sicher ist sicher - geschieht das Unfassbare. Auf dem Bauplatz sprudelt eine Ölquelle und Berta gewinnt im Lotto.

Jetzt ist guter Rat teuer und die Verwandten laufen zu Hochform auf, um mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln zu retten was zu retten ist.

Besetzung:

Karl-Otto Hufnagel:

Horst Reuther

Karola Hufnagel:

Katja Kraus

Kurt Hufnagel:

Pascal Philp

Irmi Hufnagel:

Petra Gessler

Hugo Koch:

Dirk Reidelbach

Rossmarie Koch:

Simone Schafferhans

Berta Greulich:

Evi Reuther

Franz Scharf:

Matthias Hofmann

Ludwig König:

Thomas Schwab
Helmut Birnstengel: Roland Braun
Suche | Seitenübersicht | (c) Verein zur Förderung des örtlichen Brauchtums Albertshofen e.V. | Impressum | Kontakt | Intern | Datenschutzerklärung